Werbung im Studivz

September 5, 2007 um 10:52 pm | Veröffentlicht in social networking, studivz.net | 7 Kommentare

Hochinteressant was gerade im Studivz abgeht. Wie Herr Krisch schon berichtet hat gibt es im Studivz jetzt die (Shopping)Gruppe „Brands for friends“. Und direkt in der Gruppe wird fleissig „meta“-diskutiert. Ich zitiere einfach mal:

„Ich finde diese Gruppe nicht korrekt.
Wenn das der neue StudiVZ-Trend ist, dann zahl ich statt dessen lieber Gebühren
dafür.“

„Trotzdem kann ich nachvollziehen, dass dir speziell diese Gruppe irgendwie
unsympathisch ist. Mir geht es da genauso. Das liegt daran, dass ich allgemein
allergisch darauf reagiere, wenn ich mich für dumm verkauft fühle.
Und diese Werbeaktion macht bis jetzt nichts anderes als einen riesen Wind um
nichts. Niemand weiß, was er hier überhaupt kaufen kann, außer die langsam wieder
langweilig werdenden Chucks. Und dafür soll ich meine Adresse irgendwelchen
gerissenen Vögeln überlassen???“

„Hat sich die jemand geholt?? Oder ist das nur ne Kundenanbindungsmasche damit man
sich mit seinen Persönlichen Daten anmeldet!? Is ja net normal für nen Internetshop
dass man erst nachdem man diese daten eingegeben hat die Warenliste anschauen kann!!
Etwas Suspekt das ganze!!“

Wohlgemerkt obige Kommentare sind von Gruppenmitgliedern, also Leuten die sich zumindest für das Angebot interessieren. Richtig begeisterte Kommentare habe ich noch keine gelesen.
Ich finde das Ganze gerade deswegen so interessant, weil ich in den letzten Wochen mit dem Lehrstuhl für Marketing der UniBw am überlegen war, wie man Social Networks zur zielgruppengenauen (Kunden-)Ansprache („Social Targeting“ ;-)) nutzen kann.
Und der Fall zeigt mir auf jeden Fall, dass selbst junge (i.d.R. aufgeschlossene) Leute noch nicht so wirklich „reif“ dafür zu sein scheinen. Hier gehen Theorie und Praxis also schon noch auseinander. Mal sehen wie es weitergeht.

7 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. ich finde es eh komisch, dass man dort immer mehr werbung hat. Jetzt ist mir dieses ganze Yahoo Zeugs aufgefallen. Die Yahoo Suche oben links und überall die „Top Suche“ einblendungen!

    Finde ich net so toll und dabei filtere ich wahrscheinlich noch die meißten Sachen raus, da ich ein paar Firefox Plugins benutze.

  2. […] Werbung im Studivz « NeubibergBlog Das liegt daran, dass ich allgemein allergisch darauf reagiere, wenn ich mich für dumm verkauft fühle. (tags: business) […]

  3. […] Die Einladungen für den Shop-Zugang sind derzeit auf studiVZ ein Thema – wohl weil Werbung in Communitys allgemein aufmerksam beobachtet wird, und weil das Produktangebot im Shopping-Club wohl noch nicht so spannend daherkommt. […]

  4. Die Shopping Jungs kopieren einfach das Original, auch bei dem Anmeldeprozess – dabei haben sie aber nicht im web2.0 angekommenen User gerechnet und deren Misstrauen allem Neuen gegenüber.

    Die Idee WoM (Mundpropaganda) über limitierte Zugänge zu verschaffen finde ich klasse, bei Lokalisten hat das keinen gestört und asmallworld macht es ebenso für einen noch ausgewählteren Kreis.

  5. Schonmal einfach die AGB gelesen?
    Das ist ein ganz normaler Shop in dem man halt einfach Markenware zu guten Konditionen kaufen kann.

    Das sind dann meist Bestände aus den Handlagern, oder aus der Überproduktion.

    Ich konnte da bisher noch keinen Schmu feststellen.
    Wer nicht in die Gruppe will, muss ja auch nicht beitreten. und die einigenm wenigen die ihre Ware nich nicht haben oder auf Geld warten oder dergelichen tun mir zwar leid, aber sowas pasiert auch bei anderen Shops und erst recht bei EBAY.

    Und das mit den Daten ist doch ganz normal.
    Soll doch hier keiner so tun als hätte er noch nie seine Adresse im Internet angegeben.

    Wo soll die Waren den sonst hingeliefert werden.
    Und das man sie halt bei der Registrierung mit angibt ist doch auch nicht schlimm.

    Außerdem unterliegt hier alles dem Datenschutzgesetz …

    mann ey … ich glaub ihr seid alle einfach nur geil drauf irgendein dramatisches ding im internet entdeckt zu haben und in web2.0 – manier den moralapostel zu spielen.

    wer sich nicht auskennt – einfach mal die klappe halten

  6. Hallo Max,
    es spricht für Dich, dass Du Deinen richtigen Namen nennst.
    Im Übrigen sind die Meinungen im Post oben alles Zitate aus der Gruppe also hilft es leider nichts wenn Du Dich hier aufregst… keine der Personen, die diese Meinung vertreten wird das hier lesen. Diskutiere lieber mit diesen in der Gruppe.

    >in web2.0 – manier den moralapostel zu spielen
    Kannte ich so noch gar nicht…. auch interessant.

    >wer sich nicht auskennt – einfach mal die klappe >halten
    So isses.

  7. Read the Full Post

    Werbung im Studivz | NeubibergBlog


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: